Moin & Machen | Impact Tour Winter Edition

Impact Tour? Da gab es doch schon mal was im Juni 2019! (Hier nachlesen)

… Und das kam so gut an, dass wir uns einfach ein weiteres Mal für so ein Eventformat gemeinsam mit dem Impact Hub entschieden haben! Das Prinzip? Unternehmen und Organisationen kommen nicht zu uns, sondern wir zu ihnen!

Tomorrow Bank

Naja, erstmal war dann die Tomorrow Bank doch im Impact Hub vor Ort – aber auch nur, weil das Impact Hub vorübergehend Untermieter von ihnen ist. Lilli Staack erklärte uns, was es mit der mobilen und nachhaltigen Bank auf sich hat. Sie betonte insbesondere, dass das unkomplizierte und smarte Banking über die App Eintritts-Barrieren senke und die nachhaltige Wirkung der Investitions-Projekte attraktiv für Menschen sei, die etwas bewegen wollen und ihr Geld bewusst nicht in beispielsweise Kohleausbau oder Rüstung stecken möchten. Insbesondere die jüngere Generation fühle sich hier angesprochen. Mehr zu Tomorrow.

Viva von Agua

Viva von Agua sind ja nun alte Bekannte bei Moin & Machen und haben uns schon öfter mit ihrer Anwesenheit und spannenden Inputs beglückt. Am 9.12. durften wir die Büroräume in der Nähe der U-Bahn Station Feldstaße besuchen. Arnd Boekhoff, Projektleiter bei VCA, erklärte uns wie die Organisation von VCA funktioniert. Ein neues Projekt ist die “Villa Viva”. Ein Lifestyle-Hotel für den guten Zweck. Wie es weiter geht? VCA veröffentlicht 4x im Jahr einen Newsletter … und daneben natürlich präsent in den sozialen Medien.

Stückgut – Unverpackt einkaufen

Vom VCA Büro ging es die Straße rüber zur Rindermarkthalle, einem kleinen Einkaufszentrum in dem sich auch der unverpackt Laden “Stückgut” befindet. Hier empfing uns Insa Dehne, eine der Co-Gründer*innen der mittlerweile schon zwei Läden (St. Pauli & Ottensen). Wir durften uns nach Ladenschluss umschauen, die Produkte erkunden und Insa mit Fragen durchlöchern. Wie finanziert man so einen unverpackt Laden? Welche Schwierigkeiten in der Logistik und Lagerung bringt der zero-waste Anspruch mit sich? Wieso ist unverpackt einkaufen verhältnismäßig teuer? … Es war ein schöner Austausch und sicher kommt der/die ein/e oder andere noch einmal mit etwas mehr Zeit zum Umgucken und Einkaufen vorbei.

… Beim anschließenden Glühwein trinken, fiel auf jeden Fall keinerlei Müll an, dafür gab es noch jede Menge gute Gespräche und mehrfach den Wunsch, dieses Format weiter zu führen. Wir nehmen uns das natürlich zu Herzen und für März 2020 ist in jedem Fall eine weitere Impact Tour eingeplant. Versprochen! Wo es hingeht? Dazu bald mehr z.B. auf unseren Social Media Kanälen.

#moinundmachen